Zur Kasselerhütte

Die Kasselerhütte wird in manchen Wanderkarten auch als "Hochgallhütte" angegeben und wurde 1893 vom Deutschen Alpenverein erbaut. Ausgangspunkt der Wanderung ist der Talboden von Rein. Man folgt der Markierung 1 auf gut ausgebautem Fußweg durch Waldhänge und vorbei an einzelnen unbewirtschafteten Almen und überquert später den Tristenbach. In 2:30 Std. erreicht man das Schutzhaus auf 2276 m. Wer weiter wandern möchte, dem bietet sich ein wunderschöner Talblick auf dem Tristennöckl (höchster Baumbestand der Ostalpen). Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg oder über den steilen Winterweg zur Jausenstation Säge. Wenn Sie von unserem Hof zu Fuß starten, wird eine zusätzliche Gehzeit von ca. 40 Min. erforderlich sein.

Ausgangspunkt Talboden Rein
Markierung Nr. 1
Höhe Ausgangspunkt 1540 m
Höhe Kasselerhütte 2276 m
Gesamtgehzeit 4 h
Schwierigkeit nicht schwierig
 

© Oberhof  -  MwSt.-Nr. IT01555860210  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Cookies  -  Sitemap